Rund ums Praktikum

 

Bestätigungsschreiben

Der guten Form halber empfiehlt es sich, nach Zusage der Praktikumsstelle der Firma einen kurzen Brief zu schicken. Darin solltest du dich für die Möglichkeit, ein Praktikum in dieser Firma machen zu können, bedanken und den Praktikumszeitraum noch einmal nennen. Es kommt immer gut an, wenn man seine Freude über die Zusage zum Ausdruck bringen kann.

Es ist sicherlich nützlich, sich 1-2 Wochen vor Praktikumsbeginn telefonisch beim Praktikumsbetrieb zu melden und sich „in Erinnerung" zu bringen (wie kann ich mich noch gezielt vorbereiten, was kann ich noch tun..., Klärung sonstiger Fragen)

 

Anschreiben: Die äußere Form vgl. neue DIN 5008 (als Muster für DIN 5008 sowie Bewerbungsschreiben) siehe:
http://www.bewerbung-um-eine-ausbildungsstelle.de/Bewerbung/Bewerbungsunterlagen/Bewerbungsanschreiben.html

 

Dankesschreiben (nach Abschluss des Praktikums)

Du kannst einen positiven Eindruck bei der Firma hinterlassen, wenn du dich nach deinem Praktikum noch einmal ausdrücklich für die Möglichkeit, das Unternehmen kennen gelernt zu haben, bedankst. Wenn es etwas gegeben hat, was dir besonders gefallen hat oder was du besser machen würdest, so solltest du es auch in diesem Brief erwähnen.

 

Anschreiben: Die äußere Form vgl. neue DIN 5008 (als Muster für DIN 5008 sowie Bewerbungsschreiben) siehe:
http://www.bewerbung-um-eine-ausbildungsstelle.de/Bewerbung/Bewerbungsunterlagen/Bewerbungsanschreiben.html

 

Rechtliches zum Praktikum

Schülerbetriebspraktikum
kann  der Schüler in einem von ihm selbst gewählten Unternehmen absolvieren

Berichtsheft und Evaluation
Jeder Schüler führt ein Berichtsheft und gibt eine Evaluation des Praktikums ab

Praktikumsbeurteilung
wird vom Betrieb ausgestellt und beinhaltet u.a. Stärken und Schwächen und persönliches Verhalten

Praktikumsbestätigung (oder Praktikumszeugnis)
wird seitens des Betriebes nach dem Praktikum ausgestellt und übergeben

Sonstige Infos / Rechtliches:

  • Die Jugendlichen bleiben während des Praktikums Schüler ihrer Schule, sie sind keine Arbeitnehmer.
  • Der Schüler erhält keine Vergütung.
  • Die Schüler unterliegen dem Weisungsrecht des Betriebspersonals.
  • Der Betrieb sorgt für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften und den Gesundheitsschutz.
  • Die Schüler sind während des Praktikums versichert.

 

Formulare

© Gymnasium Oberhaching 2016